Liebe Gemeindebürgerinnen & Gemeindebürger!

Das Corona-Virus (COVID-19) beeinflusst im Moment unser Leben und hat eine seit langem nicht mehr dagewesene Ausnahmesituation geschafften. In Zeiten wie diesen, wo ein unsichtbarer Virus so großen Schaden anrichtet, bitte ich euch, helfen wir zusammen und geben dem Virus keine Chance! Halten wir uns gemeinsam an die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen, auch wenn es teilweise schwerfällt und schützen wir so unsere Gesundheit und besonders die Gesundheit der Risikogruppen. Menschen ab einem Alter von 65 Jahre und von schweren Vorerkrankungen betroffene Personen sind besonders zu schützen!

Die Lage kann sich jederzeit ändern, zum Schutz aller gibt es jetzt nur mehr 3 Gründe das Haus/die Wohnung zu verlassen.

  1. Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist.
  2. Dringend notwendige Besorgungen, wie Lebensmittel
  3. Anderen Menschen zu helfen, weil sie es selbst nicht können

Seit Montag 16.03.2020 gilt eine ernst zu nehmende Ausgangsbeschränkung! Bitte beachtet folgende Punkte!

  • Viele Geschäfte werden geschlossen. Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Banken, Post und weitere Bereiche des notwendigen Bedarfs bleiben wie gewohnt offen.
  • Gastronomie ist geschlossen
  • Altstoffsammelzentrum ist bis auf weiteres geschlossen!
  • Die Sportanlagen der Gemeinde, der öffentliche Spielplatz und der Turnsaal sind behördlich gesperrt.
  • Im Kindergarten und in der Volksschule ist ein Notbetrieb zur Betreuung jener Kinder eingerichtet, deren Eltern unbedingt zur Arbeit müssen (Pflegepersonal, Verkäufer/innen, Pädagoginnen, …)
  • Spaziergänge sind gestatten, sofern diese alleine oder im Familienverbund (Personen, die in einem Haushalt leben), gemacht werden.
  • Bis auf weiteres sind ALLE Veranstaltungen in der Gemeinde abgesagt.
  • Bitte beschränkt eure sozialen Kontakte auf ein Minimum!!! Keine Vereinstreffen, Proben, Trainings, Familienfeiern, …
  • Die Gottesdienste sind bis auf weiteres abgesagt und die Kanzleistunden entfallen. Hausbesuche und die Spendung der Krankensakramente sind jederzeit möglich (Mod. Andreas Hofmann 0664/8639076, andreashofmann@st.josef.at)
  • Der öffentliche Verkehr bleibt aufrecht.
  • Besuchsverbote in Krankenhäusern.

Helft einander!

Wir sind am Land in der glücklichen Lage, dass jede/r jede/n kennt und dass wir uns auch gegenseitig helfen. Falls doch jemand Hilfe benötigen sollte, melden Sie sich bitte einfach am Gemeindeamt!

Am Gemeindeamt sind wir natürlich weiterhin für unsere BürgerInnen da, aber der direkte Parteienverkehr sollte möglichst auf ein Minimum reduziert werden. Bitte erledigen Sie daher dringende Behördenwege elektronisch oder telefonisch!

Derzeit sind leider auch viele FakeNews (Falschmeldungen) im Umlauf!

Bitte glauben Sie nicht alles und prüfen Sie die Quelle! Genaue Infos zur aktuellen Lage hören sie am besten im Radio, sehen sie in den regelmäßigen Nachrichten, oder finden Sie immer aktuell unter:

www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus

www.zivilschutzverband.at

DANKE!

Danken möchte ich jetzt schon all jenen in unserer Gemeinde, die sich in dieser schweren Zeit tagtäglich für die Bevölkerung einsetzten und so eine eigene Ansteckung riskieren! Sei es in der Pflege, im Lebensmittelhandel, in den geöffneten Geschäften im öffentlichen Verkehr, oder bei der Betreuung deren Kinder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.